Archiv / Veranstaltungen 2013

Archiv / Veranstaltungen 2013

Weinberg & Kultur
Sonntag, 21.04.2013 | 15.00 Uhr | 16.15 Uhr | 17.30 Uhr
statt-theater FASSUNGSLOS

Der Duden hat Pause, die Grammatik wird auf Urlaub geschickt und das ABC scheint in Unordnung geraten. Das „statt-theater FASSUNGSLOS“ aus Dresden steht im Ruf, die beste Interpretation Ernst Jandl‘scher Texte zu liefern; mit „auf die särge klatscht die träne“ präsentieren Bertram Quosdorf und Robby Langer eine Hommage an den akrobatischen Wechstabenverbuchsler aus Österreich. In einer absurden Abfolge rhythmischer Sprachkaskaden, skuriller Musikalität und groteskem Humor offenbart sich hier Un-Sinn mit Hintersinn. Jandls Vorliebe für hintergründige, manchmal bösartige, aber so gut wie immer humorvolle Poesie setzen die Lyrik- und Jazz-Akrobaten erfrischend und mit viel Spaß an seiner Sprache um. Was dabei herauskommt, ist eine schräge Collage voller Poesie und hintergründigem Humor. Das „statt-theater FASSUNGSLOS“ hat sich besonders durch seine jahrelange Beschäftigung mit Jandl-Texten auch international einen Namen gemacht. Dabei entstanden zwei sehr erfolgreiche Bühnenproduktionen, ein Kinderstück (in Koproduktion mit dem Theater Junge Generation Dresden, ausgewählt unter die 10 besten Kindertheater-Produktionen des Jahres 1997), zwei Hörspielproduktionen (BR, WDR) und eine TV-Produktion (ZDF/3SAT) unter Mitwirkung von Ernst Jandl, eine gemeinsame CD sowie eine von Bertram Quosdorf mitentwickelte Jandl-CD-ROM.
Weitere Infos unter: www.robbylanger.de

statt-theater FASSUNGSLOS

Weinberg & Kultur
Sonntag, 05.05.2013 | 15.00 Uhr | 16.15 Uhr | 17.30 Uhr
Delirium

Die musikalisch hochprozentige Interessenvereinigung »Delirium« bringt delikate Ohrwürmer und kompositorische Leckerbissen bester Jahrgänge zur konzertanten Aufführung.Es erklingen musikalische Kostbarkeiten aus dem Repertoire von Zarah Leander, Marlene Dietrich, Peter Igelhoff und anderen allseits verehrten Tonkünstlern.
Weitere Infos unter: www.delirium-dresden.de

Delirium Dresden

Weinberg & Kultur
Sonntag, 19.05.2013 | 15.00 Uhr | 16.15 Uhr | 17.30 Uhr
Plattform M

Plattform M singen aktuelle Popsongs von Adele, Ed Sheeran, Jazon Mraz, Versionen von Pixie Lott, wie auch eigene Hits. Begleitet werden sie von Anja und Michael Junghannß an Gitarre, Bass und Piano.

Plattform M

Weinberg & Kultur
Sonntag, 16.06.2013 | 15.30 Uhr | 16.15 Uhr | 17.30 Uhr
Roger Tietke und Max Loeb

Das erfolgreiche Dresdner Jazz-Duo verkuppelt scharfsinnig erlesene Jazzklassiker mit unerhörten Improvisationen. "INTERMEZZO Nr.5" mit Roger Tietke (Saxophon) und Max Loeb (E-Gitarre).

Elbhangfest
Samstag, 29.06.2013 | 15.00 Uhr | 16.15 Uhr | 17.30 Uhr
KOWA & Tim Cross, Bass (USA)

Lutz Kowalewski, Gitarrist und Gründungsmitglied der Thüringer Bluesband „Feedback“ zählt zum Besten, was die deutsche Bluesszene in punkto Authentizität, spielerische Klasse und Persönlichkeit zu bieten hat. Nur mit einer Akustik-Gitarre, einer Bassdrum zu seinen Füßen und einem Bottleneck ausgerüstet, zelebriert KOWA einen Blues tief aus dem Bauch mit viel Seele. Am Weinberg mit dabei, Tim Cross (USA) am Bass.
Weitere Infos unter: www.lutzkowalewski.de

Lutz Kowalewski & Tim Cross

Elbhangfest
Sonntag, 30.06.2013 | 15.00 Uhr | 16.15 Uhr | 17.30 Uhr
BED

„Die Hemdsärmel sind hochgerollt, die Stiefel wirbeln authentisch Staub im Rhythmus auf, die Saiten werden gedehnt und ein einsames Holzblasinstrument ist nicht nur Ausdruck für Lebenserfahrung.“
So oder ähnlich schrieb ein prominentes Fachmagazin über BED, das Trio, bestehend aus Marc Dennewitz (DekaDance, Fineripps,Theater der Hoffnung), Jens „Bügge“ Bürger (Jazzfanatics, Top Dog Brass Band, Fineripps, Bautzner Mittelscharf) und dem Lyriker Thomas Eisen (WIR – Writer in Residence, Bumm-Zack,Sofa#8). Kennern der Szene nicht nur als Support von Country-Rudi u. a. bekannt, besticht die Formation aus 2,5 Gitarren und 1 Saxophon mit Interpretationen von Coverversionen, die selbst den mürbesten Kritiker verstummen lassen.
Zum festlichen Anlaß des Elbhangfestes werden auch Titel des neuen Tonträgers „BED-timestories“ dargebracht. Seid gefasst und stay in tune.

Jens Bürger, Thomas Eisen und Mark Dennewitz

Weinberg & Kultur
Sonntag, 01.09.2013 | 15.00 Uhr | 16.15 Uhr | 17.30 Uhr
Duo Sommerfeld

Die Freiheit liegt in der Reduktion. Eine Stimme, ein Piano, dazwischen unendlich viele Nuancen voller Vertrautheit, Wärme, Verspielheit, Melancolie. Elena Janis schlägt mit ihrer Stimme Brücken von filigran beswingtem Bossa Nova über samtig coolen Jazz bis hin zu altem deutschem Volksliedgut. Wolfgang Torkler webt mit seinem Pianospiel den perfekten Klangteppich für diese ergreifende Stimme. Und es scheint blindes Verständnis zu sein zwischen beiden Instrumenten. Das fasziniert und berührt auch das verborgenste Herz.
Weitere Infos unter: www.duo-sommerfeld.de

Duo Sommerfeld

Weinberg & Kultur
Sonntag, 15.09.2013 | 15.00 Uhr | 16.15 Uhr | 17.30 Uhr
INTERLOOP

INTERLOOP sind auf der Reise. Das Ziel? Der Weg durch musikalische Landschaften – irgendwo zwischen Pop, Folk und Singer-Songwriter – eintauchen, treiben lassen, verweilen. INTERLOOP sind viel versprechend ausgerüstet, mit E-Gitarre, Akustik- und Bassgitarren, Loop Station, Percussion. Reichlich Gepäck, und doch nur zwei Musiker. Matthias Ehrig und Franziska Hudl verknüpfen Gitarren und Stimmen, Melodien und Harmonien, Songmuster und Klangflächen. Echte Handarbeit, nichts kommt vom Band. www.interloopmusic.de

INTERLOOP